„My Favorite Things Vol. I“ – Der neue Jazzkalender für 2022 und immerfort von Heinrich Römisch

„My Favorite Things“ ist der Name des neuen Kalenders des Braunschweiger Bassisten und Grafikers Heinrich Römisch. Nachdem er sich in den Vorjahren mit Motiven seiner stets wachsenden Reihe „JAZZ IMPRESSIONEN“ oder zuletzt mit Trio-Konstellationen der swingenden Musik befasste, sind es diesmal die Lieblinge des umtriebigen Künstlers: Allesamt Formationen, die bei seiner Entwicklung im Jazz bedeutsam waren.

Für den Maler und Zeichner Römisch spielt bei den Darstellungen nicht die naturgetreue Abbildung der Realität die entscheidende Rolle, sondern sein persönliches Sehen und subjektives Empfinden. Heinrich Römisch nennt das „Jazz, aus dem Bilder wachsen.“

Wie zuvor handelt es sich auch diesmal um einen „Jedes-Jahr-Kalender“, der auf zugeordnete Wochentage verzichtet. Man kann ihn also immer und immer wieder verwenden – vielleicht gemeinsam mit seinen Vorgängern.

Heinrich Römisch ist neben seiner Profession als bildender Künstler ein mehr als vielseitiger Jazz-Bassist, der zahlreichen Bands und Projekten die harmonische und rhythmische Basis gibt. Beispielhaft seien genannt: Das „Blue Moon Trio“, Chettin’ Three“, „Laokoon“, das „Ensemble auf Zeit“, „AtmoSfera“, das „Christian von der Osten Quartett“ oder „Die kleine Swingbrause“. Die Chance ist groß, dass die Freundinnen und Freunde der swingenden Musik ihn immer wieder live in der Region erleben können.

Römischs „JAZZ IMPRESSIONEN“ waren und sind in Ausstellungen bundesweit zu sehen; die Fachzeitschrift „JazzPodium“ illustrierte mit seinen Porträts Artikel über Jazzgrößen.

Thomas Geese war 1978 Mitgründer der „Musikerinitiative Braunschweig e. V.“, die heute „Initiative Jazz Braunschweig e. V.“ heißt. Viele Jahre hat er als Vorsitzender die Geschicke dieses Jazzclubs mitgestaltet, viele Konzerte und einige Festivals mit Jazzformationen aus aller Welt mitorganisiert. An der Volkshochschule Braunschweig gibt er Kurse über die Geschichte des Jazz und seine Persönlichkeiten.

Den Kalender gibt es für € 20,– bei Heinrich Römisch, der Buchhandlung „Graff“ in Braunschweig, dem „Antiquariat Hoffmeister“ in Wolfenbüttel und in der Buchhandlung „Sopper“ in Wolfsburg-Vorsfelde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.