VHS-Kurs: Schwerpunkte des Jazz – Sängerinnen und Sänger und das „Great American Songbook“

Portrait of Billie Holiday, Downbeat, New York, N.Y., ca. Feb.. 1947
Foto: William P. Gottlieb/Ira and Leonore S. Gershwin Fund Collection, Music Division, Library of Congress

1. Allgemeines:

Der Kurs vertieft einen Bereich des Jazz, der im Kurs „Geschichte und Persönlichkeiten der afro-amerikanischen Musik“ nur angerissen wurde. Er beleuchtet in Vortrag, Dialog und mit vielen Musik- und Videobeispielen die Entwicklung und Erscheinungsformen des Jazzgesangs seit den 40er Jahren des vorigen Jahrhunderts.

Wir befassen uns – auch biografisch und anekdotisch – mit herausragenden KünstlerInnen. Dabei blicken wir auch auf diejenigen, die möglicherweise nicht den Erfolg hatten, den sie eigentlich verdient gehabt hätten.

Der Kurs besteht aus vier Einheiten. Fakultativ hinzu kommt – wenn es ein entsprechendes Angebot geben sollte – der Besuch eines Konzerts.

Zielgruppe: Der Kurs richtet sich an TeilnehmerInnen (TN), die eine Sympathie für den Jazz haben und mehr über seine Sängerinnen und Sänger erfahren wollen.

Der Kurs ergänzt den o. g. Grundlagenkurs, ist aber genauso für EinsteigerInnen geeignet, die nicht daran teilgenommen haben. Musiktheoretisches Vorwissen ist nicht erforderlich.

2. Inhalte:

2.1 Einheit 1 – Do., 04.11.21, 17.30 – 20.00 Uhr: Das „American Songbook“ – Lady Day, Ella , Sassy und „Ol’ Blue Eyes“

Sie lernen die Bedeutung des „Great American Songbook“ für die populäre Musik Amerikas (und der Welt) kennen und sehen auf seine KomponistInnen und TexterInnen wie z. B. George und Ira Gershwin, Johnny Mercer, Irving Berlin, Cole Porter oder Rodgers & Hart. Sie hören einige Stücke des „Songbooks“ in repräsentativen Aufnahmen der drei großen Sängerinnen Billie Holiday, Ella Fitzgerald und Sarah Vaughan; Frank Sinatra leistet seinen Beitrag dazu.

2.2 Einheit 2Do., 11.11.21, 17.30 – 20.00 Uhr: Diven und andere Sängerinnen des Jazz

Sie verfolgen die Entwicklung des modernen weiblichen Jazz-Gesangs bis heute – mit bekannten, verkannten und zu Unrecht vergessenen Künstlerinnen.

2.3 Einheit 3Do., 18.11.21, 17.30 – 20.00 Uhr: Die Sänger des Jazz – Crooner und Improvisatoren

Im Mittelpunkt stehen stilprägende Sänger der swingenden Musik.

2.4 Einheit 4Do., 25.11.21, 17.30 – 20.00 Uhr: Jazzgesang – Vokalgruppen und GrenzgängerInnen

Sie beschäftigen sich mit Vokalgruppen und dem „Vocalese“ (meist berühmte Jazz-Soli werden mit Texten unterlegt und notengetreu nachgesungen). Außerdem kommen einige Grenzgängerinnen und Grenzgänger zu Wort und Stimme, die nur in Teilzeit im Jazz erfolgreich sind oder waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.