Juli

e.s.t.

Hier ist der Juli-Beitrag von Heinrich Römisch, Bass, Elmar Vibrans , Piano und Arrangement, und Ingemar Oswald, Schlagzeug:

e.s.t: Esbjörn Svensson Trio

e.s.t. ist der Name des Trios, das aus dem Pianisten Esbjörn Svensson (1964-2008), dem Bassisten Dan Berglund (geb.… Hier geht's weiter

August

Paul Motian – Joe Lovano – Bill Frisell

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist grafik-10.png

Hier ist der musikalische Beitrag von Heinrich Römisch, Kontrabass, Lorenz Däubler, Tenorsaxophon, und Peter Pardylla, Gitarre:

Paul Motian

Bis ins hohe Alter war der Schlagzeuger Paul Motian (1931-2011) ein Musiker, für den Stillstand ein Fremdwort war.… Hier geht's weiter

September

Carla Bley – Andy Sheppard – Steve Swallow

Hier ist der musikalische Kalendereintrag von Heinrich Römisch, Kontrabass und akustische Bassgitarre, mit Elmar Vibrans, Piano, und Reinhard Schiel am Sopransaxophon.

Carla Bley

Ihre Bedeutung für den modernen Jazz kann nicht überschätzt werden.… Hier geht's weiter

Oktober

Hier ist der traumhaft schöne Beitrag von Heinrich Römisch, Elmar Vibrans und Walter Kuhlgatz zum Oktoberblatt von Mare Nostrum:

Mare Nostrum

„Mare Nostrum“ war der Name einer äußerst erfolgreichen CD, die das Trio aus Richard Galliano, Akkordeon, Paolo Freso, Trompete, und Jan Lundgren, Piano, im Jahr 2011 aufnahm.… Hier geht's weiter

November

Michel Petrucciani Trio mit Anthony Jackson und Steve Gadd

Michel Petrucciani

Ganz sicher, als Mensch mit tragischem Schicksal wollte Michel Petrucciani (1962-1999) nicht gesehen und schon gar nicht bemitleidet werden. Von Geburt an war er stark gehandicapt, weil er die Glasknochenkrankheit hatte und kleinwüchsig war.… Hier geht's weiter

Februar

Duke Ellington – Charles Mingus – Max Roach

Duke

Als Edward Kennedy Ellington (1899-1974), genannt „Duke“, am 17. September 1962 mit den Jazz-Modernisten Charles Mingus und Max Roach zusammen kam, um die Platte „Money Jungle“ aufzunehmen, war er 63 Jahre alt.… Hier geht's weiter

Ray Draper – Hard Bopper mit Tuba

Bei den Modern-Jazz-Sessions in Braunschweig habe ich verschiedentlich einen sympathischenTubaspieler aus Bielefeld getroffen, der mit seinem sperrigen Instrument Soli spielt. Wir kamen ins Gespräch, und wie es meine Gewohnheit ist, fragte ich ihn, wer seine Favoriten an seinem selten verwendeten Instrument seien.… Hier geht's weiter

Sax No End: Meisterstück der Kenny Clarke-Francy Boland Big Band

Ohne Gigi Campi hätte es die „Kenny Clarke – Francy Boland Big Band“ (CBBB) nicht gegeben. Der Gastronom, Architekt und jazzverrückte Deutsch-Italiener, dessen Lebensmittelpunkt Köln war, hatte dieses Orchester in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts aufgestellt, produziert und gemanagt. Die „CBBB“ war vorwiegend eine Studio-Formation, gelegentlich gab sie jedoch auch Konzerte oder machte Gastspiele, z.… Hier geht's weiter